MRW
http://piratenpartei.ch

Piratenpartei Zürich
PC 85-112704-0

Der Politnetz Auftritt von Marc Wäckerlin Im Politnetz unterstützen

Ratsbericht 18.03.2013 21./22. Sitzung GGR

Traktanden

Trakt. Nr. Geschäft Reaktion Pirat (und GLP)
1. Protokoll der 17./18. Sitzung i.O.
2. 2013-022 Wahl eines Mitgliedes in die Sachkommission Bildung, Sport und Kultur anstelle des zurückgetretenen St. Schär (SVP) für den Rest der Amtsdauer 2010/2014 Ch. Ulrich gemäss Vorschlag IFK
3. 2013-023 Wahl eines Mitgliedes in die Kunstkommission anstelle des zurückgetretenen für den Rest der Amtsdauer 2010/2014 Ch. Ulrich gemäss Vorschlag IFK
4. 2009-130 Antrag und Bericht zur Motion betr. Busverbindungen zu den Aussenwachten Stadel, Grundhof und Ricketwil Das Dokument ist veraltet. Was ist aus den Verhandlungen Frühjahr 2012 mit Seuzach geworden?

Der Stadtrat legt eine umfassende Analyse vor. Auch wenn ein besseres Konzept wünschbar wäre, ist die Realisierung angesichts der klammen Stadtkasse tatsächlich schwierig. Der Stadtrat schlägt ein minimalistisches Konzept vor, wünschbar wäre mehr, ich denke aber, wir müssen diese Wünsche auf rosigere Zeiten verschieben. Allerdings rechnet der Stadtrat in einer Variante der lanfristigenb Erschliessung von Ricketwil mit einem Ausbau von Gotzenwil, obschon Gotzenwil grün bleiben wird; diese Rechnung wird wohl nicht aufgehen. Letztlich weiss wer in die Aussenwachten zieht, worauf er sich einlässt. Man wird sich daher darauf konzentrieren müssen, die Zentrumsgebiete auszubauen und zu erschliessen, was raumplanerisch und finanziell sinnvoller ist.

Abschreiben, zustimmende Kenntnisnahme.
5. 2010-112 Antrag und Bericht zum Postulat betr. Erweiterung Bahnhof Grüze mit Haltekanten an Frauenfelderlinie (Grüze Nord) Zustimmende Kenntnisnahme.
6. 2012-109 Begründung des Postulats betr. Kunst und Natur am Bau Überweisen. (Im Rat gescheitert.)
7. 2011-124 Beantwortung der Interpellation betr. Fortführung hauswirtschaftliche Fortbildungskurse Zustimmende Kenntnisnahme.
8. 2012-018 Beantwortung der Interpellation betr. Umteilung aus auswärtigen Sonderschulen in die ISR Das war meine Interpellation
9. 2012-032 Beantwortung der Interpellation betr. Ressourcenverteilung Speziallehrkräfte in der Volksschule Kinder können grundsätzlich auch mit verschiedenen Bezugspersonen umgehen. Allerdings ist es durchaus von Vorteil, wenn es weniger sind oder für die Kinder zumindest die Zuständigkeiten ganz klar sind. Von daher begrüssen wir die Teilnahme am erwähnten Schulversuch. An der Komplexität des Schulsystems ist die Bildungsdirektion des Kantons Zürich schuld, die Gemeinde hat keinen Spielraum.
10. 2011-014 Antrag und Bericht zum Postulat betr. mehr Chancengerechtigkeit im Bildungsbereich Ich habe miteingereicht.
11. 2011-013 Antrag bund Bericht zum Postulat betr. Gymnasiumsaufnahmeprüfungsvorbereitung Mein Postulat
12. 2010-128 Antrag und Bericht zum Postulat betr. Familien- und Schulergänzende Kinderbetreuung: Anreizwirkung überprüfen Wichtig ist, dass sich Arbeit lohnt, Fehlanreize sind zu beseitigen.
13. 2011-012 Antrag und Bericht zum Postulat betr. sportlich zum Sport oder ohne Auto zum Sport Als erledigt abschreiben.
14. 2010-087 Antrag und Bericht zum Postulat betr. Kostenreduktion Dienstfahrten Als erledigt abschreiben; es wird sich durch das Projekt Fokus ohnehin alles ändern (und verbessern). Vorschlag des Piraten: Macht weniger Sitzungen und verwendet Mumble!
15. 2012-085 Begründung des Postulats betr. Identifizierung gegenüber Blinden Überweisen.

Ratsberichte des Piraten