MRW
http://piratenpartei.ch

Piratenpartei Zürich
PC 85-112704-0

Der Politnetz Auftritt von Marc Wäckerlin Im Politnetz unterstützen

Linux für Kinder

Linux ist als Betriebssystem für Kinder besonders geeignet: Zum einen gibt es viele Spiel- und Lernprogramme für alle Altersstufen, zum anderen können Erwachsene dem Kind einen unprvilegierten Nutzer einrichten, der das System nicht kaputtmachen kann. Es braucht dann lediglich das home-Verzeichnis des Kindes von Zeit zu Zeit gesichert zu werden.

Viele Linuxprogramme für Kinder werden unter http://www.tuxfutter.de und http://www.linuxforkids.org vorgestellt. Nicht vergessen sollte man google-earth.

Ubuntu:
Von Ubuntu gibt es eine spezielle Variante für Kinder: Edubuntu. Da Edubuntu mit Gnome und nicht mit KDE kommt, und ich KDE bevorzuge, verwende ich Ubuntu und installiere das Paket kubuntu-desktop nach, sowie die Spiele und Programme, die ich getestet und für geeignet befunden habe.
Debian:
Von Debian gibt es eine spezielle Kinderdistribution.
Knoppix für die Kleinsten:
Neu gibt es die Knoppixdistribution JUXlala unter http://www.jux-net.info/juxlala/index.html.
Kommerziell:
Erwähnenswert ist die spezielle Kinder-Knoppix-CD von Klixxa, die auf fast jedem beliebigen Computer ab CD ein Linuxsystem für Kinder startet, ohne Installation und den Computer zu verändern. Diese kostet einen kleinen Betrag (als ich der Artikel schrieb: ca. 20€).