Installation des Terratec Cinergy XS unter OpenSuSE 10.2 (und (k)Ubuntu (08.4, Hardy Hedron)

  1. USB-Stick ausziehen
  2. Installation der Firmware (als root, unter Ubuntu: jedem Befehl sudo voranstellen):
    1. cd /lib/firmware
    2. wget http://mcentral.de/firmware/firmware.tgz
      für Ubuntu wird empfohlen1):
      sudo wget http://konstantin.filtschew.de/v4l-firmware/firmware_v2.tgz
      Es sollten aber beide Firmwarequellen austauschbar sein. Wer hat mit der einen oder anderen bessere oder schlechtere Erfahrungen gemacht?
    3. tar xzvf firmware.tgz
      Ubuntu: sudo tar xvzf firmware_v2.tgz
  3. Installation des Kernel-Modules (bei SuSE 10.2 (noch) nicht dabei):
    1. smart install mercurial kernel-source linux-kernel-headers kernel-default
      Ubuntu: sudo apt-get install mercurial build-essential
    2. Nur SuSE:
      1. Kernel vorbereiten (als root):
        1. cd /usr/src/linux
        2. make cloneconfig prepare
      2. In ein temporäres Verzeichnis wechseln:
        mkdir -p ~/tmp; cd ~/tmp
      3. cd v4l-dvb-kernel
      4. Fehler in Datei /v4l/scripts/make_config_compat.pl korrigieren. Der Kernel-Include-Pfad unter SuSE lautet /usr/include/linux.
        Ganz am Anfang muss es heissen:
                my $kdir="/usr";
                my $tmp=shift or die "should specify a kernel dir";
                my $infile=shift or die "should specify an input config file";
                my $outfile=shift or die "should specify an output config file";
      5. make all install
      6. depmod -a
  4. Nur Ubuntu2):
    1. In ein temporäres Verzeichnis wechseln:
      mkdir -p ~/tmp; cd ~/tmp
    2. cd v4l-dvb-experimental
    3. make
    4. sudo make install
  5. Kernel-Module laden (Ubuntu: mit sudo davor):
    1. modprobe em28xx
    2. modprobe em28xx-dvb
  6. Erst jetzt USB-Stick einstecken.
  7. TV schauen z.B. mit Kaffeine.
  8. Wenn's nicht gleich geht (bei mir unter Ubuntu der Fall, weil noch ein nicht kompatibles Kernelmodul geladen war): Ein Boot tut immer gut; Statt viel Zeit auf der Suche nach dem Schuldigen verschwenden, einfach das System neu starten.

Quellen:

/var/www/marc.waeckerlin.org/data/pages/computer/linux/anleitungen/cinergy.txt · Zuletzt geändert: 2009/06/07 18:02 von mrw
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki